Geschäftsstelle: Vallstedter Weg 114A, 38268 Lengede, Deutschland | Tel.: +49 (0) 5344 - 80 33 70 | Fax: +49 (0) 5344 - 80 33 71 | gst@gsaam.de
Sie sind hier:News
16.08.2009
Gewicht, Hormone, Metabolismus/Diabetes, News

Testosteronmangel bei Männern als Ursache

Schlagworte: Testosteron, Hormonmangel, Hormonsubstitution, Adipositas

 

Männern mit Adipositas, gestörtem Stoffwechsel oder Typ-2-Diabetes mangelt es in bis zu 40 Prozent der Fälle am Geschlechtshormon Testosteron. Dabei scheinen sich Hormonmangel und chronische Erkrankungen gegenseitig zu bedingen. Es existiere offensichtlich ein Teufelskreis aus niedrigem Testosteron und vermehrten Fettgewebe und den damit assoziierten Stoffwechselstörungen, so ein Beitrag auf dem 52. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie. Es gibt Hinweise, dass eine Hormonsubstitution diesen Patienten helfen könnte. Insbesondere das Bauchfett und die Waist-Height-Ratio (WHtR), spielen hierbei eine Rolle.

 

Quelle: AP Prävention, Ausgabe 2/2009

 

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Ok, verstanden | Datenschutz | Hinweis schließen